Kipphase

Der Kipphase ist das Ziel.

Der Kipphasenstand ist nicht nur für Jungjäger interessant. Der Blechhase wird auf einer Schiene von rechts nach links oder von links nach rechts gezogen. Der Schütze löst den Hasen selber aus. Dieser läuft mit einer Geschwindigkeit von ca. 2.5m pro Sekunde auf seiner Bahn und ist ca. 3-4 Sekunden sichtbar.
Der Kipphase darf nur mit Schrot max. 3.5mm, Nr.3, 36g. beschossen werden. Die gefallenen Klappen beim Zurückfahren des Hasen gelten als Treffer.
Kommt der Schütze nicht zum Schuss, weil er die Waffe nicht entsichert oder den falschen Abzug betätigt hat, wird dies als Fehlversuch gewertet.

  

Die Zielscheibe ist aus Metall und in drei Bereiche unterteilt, die nach hinten zurückklappen, sobald diese getroffen werden. Das Kopfteil zählt 3 Punkte, das Mittelteil 2 Punkte und das Hinterteil einen Punkt. Schafft man es, mit einem Schuss alle drei Teile umzuklappen, erhält man die Höchstzahl von 6 Punkten.

  
© createt by pacotarifa.ch